Die neue Trainingssaison kann kommen

Veränderungen sorgen meist für Diskussionen: Nicht jede Person findet alles gut, was passiert, andere hingegen freuen sich darauf. Bei uns in der Abteilung bewegt sich gerade viel und dies passend zum Start der neuen Trainingssaison im September dieses Jahres.

 

Mit der Schließung der Sporthalle in der Samuel-Heinicke-Schule für Gehörlose haben wir zwei neue Trainingsstätten und damit auch neue Trainingszeiten erhalten. Zum einen mittwochs in dem Neubau der Beruflichen Schule für Medien und Kommunikation im Eulenkamp 46 und zum anderen freitags in der Gymnastikhalle der Schule am Eichtalpark in der Walddörferstraße 243. Wir freuen uns darauf, in Räumlichkeiten umzuziehen, die sowohl gut ausgestattet sind als auch regelmäßig einer hygienischen Reinigung unterzogen werden. Der alte Standort hatte in den letzten Jahren beides nicht geboten. Die Streuung der Karateangebote auf insgesamt drei Sporthallen bietet auch den Charme, dass ein größerer Personenkreis fußläufig angesprochen werden kann. Durch die drei Standorte beeinflusst zudem ein zeitweiliger Ausfall einer Trainingsstätte nicht das komplette Trainingsangebot unserer Abteilung.

 

Mit Freude verkünden wir, dass ab dem 9. September unser neues Selbstverteidigungsangebot beginnen wird. Zielgruppe sind alle Personen, die sich mit der Materie Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung auseinandersetzen möchten. Vorwissen ist hierfür nicht erforderlich, eine Sporthose und ein Sweatshirt, an dem auch mal gezogen werden kann, reichen aus. Es wird barfuß trainiert. Mit dem Auftakttraining wird das Angebot regelmäßig in jeder geraden Kalenderwoche fortgesetzt. Trainingszeiten sind von 18:30 bis 20:00 Uhr in der Gymnastikhalle am Eichtalpark. Es gibt noch Restplätze, ein Einstieg ist jederzeit möglich.